Hallo,

irgendwie gängelt Teamviewer einen laufend, dass man die Version angeblich kommerziell nutzt, ohne jedoch irgendeinen Beweis dafür zu liefern. Mir ging das die letzen Male ziemlich auf den Keks. Diese Gängelung erfolgt i.d.R. dann, wenn man eine bestimmte Anzahl von Sitzungen unter einer Teamviewer-ID gestartet hat.
Also dachte ich mir, wäre es bestimmt sinnvoll, einfach die ID zu wechseln. Unter Windows geht das m.E. leider nicht, unter Linux dafür umso einfacher.

Installiert als erstes das macchanger-Tool mit:

sudo pacman -S macchanger

oder unter Ubuntu mit dem Pendent:

sudo apt-get install macchanger

Nachdem ihr das installiert habt, stoppt erst mal den Teamviewer-Dämon:

sudo teamviewer --daemon stop

Anschließend ermittelt ihr erst einmal mit:

ifconfig

unter welchem Netzadapter ihr euch verbunden habt. In meinem Fall (Manjaro) war das enp3s0. Führt dann mit dem entsprechenden Adapternamen folgenden Befehl aus:

sudo macchanger -r enp3s0

Das könnt ihr, solltet ihr regelmäßig verschiedene Adapter benutzen, für die anderen Adapter wiederholen.
Löscht nun die global.conf-Datei im config-Verzeichnis von Teamviewer:

sudo rm -rf /opt/teamviewer/config/global.conf

Last but not least startet ihr den Teamviewer-Dämon neu:

sudo teamviewer --daemon start

Wenn ihr dann den Teamviewer-(Client) startet, kommt wieder eine Lizenzvereinbarung, die ihr absegnen müsst und ihr habt eine neue ID zugeordnet bekommen.
Linux ist schon verdammt cool.

Schreibe einen Kommentar

Artikel, die Dir auch gefallen könnten

Homepage für Seifenblase Dresden

Hallo zusammen, lange ist es nun her, seitdem ich das letzte Mal was geschrieben habe, irgendwie ist auch immer laufend irgendetwas, so dass ich gar

mehr...

Free Your IT endlich online

Hallo da draußen, endlich sind meine ersten beiden Tutorial-Videos inkl. eines kleinen Vorstellungs-Videos online. Da ich grundsätzlich weg möchte von den zensurbehafteten Plattformen habe ich

mehr...

HTTPS-Abrufe mit Java

Hallo da draußen, gerade musste ich wieder einige Zeit lang schwitzen, weil bei meinem Cutworks-Projekt nach einer (vergessenen) SSL-Zertifikatserneuerung plötzlich eine essentielle Funktion ausgefallen und

mehr...